Sie sind hier: Start
Donnerstag, 29. Januar 2015

Hier geht es zur Feuerwehr Abtenau - die Feuerwehr unserer Partnergemeinde.
   

Förderndes Mitglied?

Gefällt Ihnen unser Engagement? Möchten Sie uns unterstützen indem Sie förderndes Mitglied werden? Die offizielle Beitrittserklärung finden Sie [hier] zum Download. Einfach ausfüllen und in den Briefkasten am Feuerwehrhaus einwerfen. Weitere Info's zum Förderverein finden Sie auf den folgenden Seiten [mehr]

Großbrand eines Aussiedlerhofes

Zur nachbarlichen Löschhilfe eines Großbrandes auf einem Aussiedlerhof im Babenhäuser Stadtteil Langstadt wurde die Feuerwehr Münster vergangene Nacht (22.12.) gegen 0:10 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen Teile der ingesamt rund 1000m² großen Stallungen im Vollbrand. Freilaufende Tiere, eine auf dem Dach montierte Photovoltaikanlage und die schwierige Wasserversorgung erschwerten die Löscharbeiten. [mehr]

Anerkennungsprämie für langjährige Einsatzkräfte

Mit 119 Einsätzen im Berichtsjahr ist zwar ein leichter Rückgang zu verzeichnen, dennoch konnte Florian Kisling im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Münster am vergangenen Donnerstag (20.) auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken, in dem technische Hilfeleistungen weiterhin das Hauptaufgabengebiet der Feuerwehr bildeten.[mehr]

Aktuelle Nachrichten

Di. 21.10.2014 21:12

Großübung in Seniorenresidenz Babenhausen

Am heutigen Abend (20.10.2014) wurde die Freiwilligen Feuerwehr Babenhausen und der Rettungsdienst um 18:19 Uhr zu einem Brandmeldealarm einer Seniore

Sa. 12.07.2014 13:18

Zugübung der Gruppen 1 und 3

Am Donnerstag den 03.07.2014 konnte die Feuerwehr Münster an einem besonders realistischem Übungsobjekt, ein Zweifamilienhaus, eine Brandangriffsübung

Sa. 05.07.2014 09:14

Anwohner kritisieren Feuerwehr: Zu laut bei Einsätzen

Mit Blaulicht und Martinshorn rücken Gemeindebrandinspektor Florian Kisling und seine Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Münster nachts aus. Das

Bürgerservice

Die Rettungskarte für das Auto
Quelle: Foto, Logo und Text www.adac.de
Gerade bei schweren Autounfällen haben Rettungskräfte meist nur wenig Zeit, um verletzte Personen aus dem Fahrzeug zu befreien. Deswegen brauchen sie möglichst schnell umfassende Informationen über das verunglückte Auto: Wo liegen die Batterien, wo befinden sich die Airbags und wo kann ein Fahrzeug gefahrlos und schnell aufgeschnitten werden?  [mehr]