Sie sind hier: Ausrüstung / Fuhrpark / Waldbrandzug
Sonntag, 21. Oktober 2018

Waldbrandzug

Um einen Waldbrand effektiv bekämpfen zu können muss gewährleistet sein, dass ausreichend Löschwasser, Schlauchmaterial und Einsatzkräfte vor Ort sind. Aus diesem Grund fährt der Waldbrandzug, bestehend aus dem Führungsfahrzeug (ELW), einem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24Tr.), drei Löschgruppenfahrzeuge (HLF 20/30, LF 10 und LF 8/6 inkl. Schlauchanhänger) und dem Gerätewagen Logistik (GW-L) bei dem Alarmierungsstichwort "Feuer im Wald" immer im ersten Abmarsch zum Einsatzort. Neben einem Löschwasservorrat von 7200l stehen den Einsatzkräften somit auch 1500m B-Schlauch zur Verfügung. Das HLF 20/30 und das TLF 16/24Tr. fahren in der Regel den Erstangriff. Wenn der Löschwasservorrat aufgebraucht ist und noch keine Wasserversorgung über offene Gewässer oder Hydranten installiert ist, werden beide Fahrzeuge auf Grund ihres großen Löschwassertanks dazu eingesetzt, die Wasserversorgung durch Pendelverkehr sicherzustellen. Da die beiden Löschgruppenfahrzeuge unter anderem eine TS 8/8 an Bord haben eignen sich diese perfekt um eine Wasserentnahmestelle, beispielsweise an einem offenen Gewässer, einzurichten.