Sie sind hier: Ausrüstung / Technik / Brandbekämpfung / Hohlstrahlrohr
Montag, 21. Mai 2018

Hohlstrahlrohre AWG

Der Vorteil eines Hohlstrahlrohres gegenüber eines normalen Mehrzweckstrahlrohres liegt eindeutig in der Größe der Wassertröpfchen (>0,3mm) und der daraus resultierenden Löschwirkung. Des Weiteren ermöglicht ein Hohlstrahlrohr die Rauchgaskühlung zur Verhinderung einer Rauchgasdurchzündung, was mit einem normalen Mehrzweckstrahlrohr nicht möglich ist.

Quelle: AWG

Die Hohlstrahlrohre gibt es als C- und als B-Rohr. Die Durchflussmenge lässt sich stufenlos von 40 – 130 l/min bei den C-Rohren, und von 130 – 400 l/min bei den B-Rohren regeln. Die Regulierung erfolgt mittels Drehring am Strahlrohr der sich auch mit Brandschutzhandschuhen exakt bedienen lässt.

Durch den großen Bügelgriff ist ein rasches Öffnen und Schließen, und somit ein schnelleres Anpassen an die Situation möglich. Die Strahlform kann ebenso wie die Durchflussmenge stufenlos verstellt werden. Vom Vollstrahl aus lässt sich ein Sprühstrahl bis zu einem Winkel von 120° einstellen.

Die Kupplung lässt sich auch unter Druck frei drehen, so das immer ein bestmögliches Handling möglich ist.