Sie sind hier: Ausrüstung / Technik / Brandbekämpfung / Multifunktionsleiter
Montag, 26. Februar 2018

Multifunktionsleiter

Die Multifunktionsleiter ist heute eine Alternative zur weit verbreiteten Steckleiter der deutschen Feuerwehren und ist bereits bei den Fahrzeugen RW und GW-L2 in der Norm als Beladungsteil verbindlich vorgeschrieben und wird als Alternative bei den Löschfahrzeugen zugelassen.

Daher setzen immer mehr Feuerwehren, neben der Steck- und Schiebeleiter, auf die neuen Multifunktionsleiter. Wegen ihrer vielseitigen Verwendbarkeit ist die Multifunktionsleiter nach DIN EN 1147 ein universelles Rettungsgerät. Sie besteht aus drei Leiterteilen, wobei zwei Teile mit einem Scharnier gelenkig verbunden sind. Das dritte Leiterteil ist als Aufsteckleiter ausgeführt.

Die Multifunktionsleiter ist in jeder Längenkonfiguration mit 2 Personen belastbar und lässt sich aufgrund ihrer Bauart vielseitig einsetzen. Die Multifunktionsleiter ist als Steh-, Anlege-, Einhänge- oder Dachleiter einsetzbar.

Die Multifunktionsleiter kann wie folgt eingesetzt werden:

  • Stehleiter (Bockleiter)
  • Stehleiter mit Aufsteckleiter
  • Anlegleiter
  • Schlauchüberführung
  • Einhängeleiter
  • Dachleiter
  • Dreibock
  • Behältergerüst
  • Behelfslichtmast

Beide Multifunktionsleitern sind auf dem Dach des TLF 16/24-Tr. verlastet.