Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Samstag, 22. September 2018

Nachrichtenarchiv

Alarmübung: Brennt Gebäude!

Am Montag den 09.09.2013 wurde um 19.42 Uhr die Feuerwehr Münster, Altheim und der DRK Ortsverband Münster mit dem Einsatzstichwort „Brennt Gebäude, Darmstädter Straße 81A, Menschenleben in Gefahr“ alarmiert. Vor Ort eingetroffen stellte sich heraus, dass es sich um den ehemaligen, nun leerstehenden, Penny-Markt handelte. Somit war den meisten schnell klar, dass es sich um unsere alljährliche geheime Alarmübung handeln musste.

Als Lagemeldung war ein Feuer im Lagerraum genannt und es wurden drei Personen als vermisst gemeldet. Da es sich hier um ein Objekt mit der Bradklasse 0 handelt – die Dachkonstruktion besteht aus Nagelplattenbindern, welche bei starker Erwärmung sehr schnell zum Einsturz neigt – wurde für die Menschenrettung ein Zeitfenster von nur 15 Minuten gegeben. Diese Zeit beinhaltete sowohl den Angriff, die Rettung und den Rückzug!

Das HLF übernahm die Menschenrettung und Brandbekämpfung über den seitlichen Lagerzugang sowie Entlüftungsmaßnahmen (richtungsgebundene Abluftlüftung von innen nach außen). Vom LF 10 wurde die Menschenrettung und Brandbekämpfung über den Haupteingang eingeleitet. Der Teleskopmast und das TLF übernahmen den Brandangriff über das Dach von der Nordseite aus. Die Feuerwehr Altheim stellte die Wasserversorgung von der Darmstädter Straße aus sicher sowie Atemschutztrupps bereit. Der GW-Logistik und das MTF standen zur besonderen Verfügung.

Nach nur 12 Minuten und somit innerhalb der Zeitvorgabe waren alle drei Personen mittels Crashrettung aus dem Gebäude befreit und wurden dem DRK-OV Münster übergeben.

Nach der Übung zurück im Feuerwehrhaus wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht, bevor Florian Kisling die Einsatznachbesprechung durchführte. Im Anschluss gab es noch ein gemütliches Beisammensein. Insgesamt waren die Feuerwehr Münster und Altheim mit gesamt 42 Personen, das DRK mit 3 Personen vertreten.

Symbolbild
 

Mi. 18.09.2013 04:31 Uhr Alter: 5 Jahre