Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Freitag, 24. Mai 2019

Nachrichtenarchiv

Ausstellungseröffnung im Museum an der Gersprenz

Am Sonntag, dem 26. Februar, fand die Ausstellungseröffnung zum Thema Feuerwehr und Feuerlöschwesen, im Museum an der Gersprenz, in Münster statt. Die Ausstellung erinnert an das 140jährige Bestehen, das die Feuerwehr Münster im Jahr 2012 feiern kann.

Zur Eröffnung konnte Kai Herd vom Heimat- und Geschichtsverein zahlreiche Besucher, sowie Bürgermeister Walter Blank und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Münster begrüßen. Mit einer Signalpfeife, aus dem 19. Jahrhundert, eröffnete er die Ausstellung die unter dem Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ steht.

Auch Margarete Elster vom HGV hatte eine solche Pfeife im alten Feuerwehrlokal „Schützenhof“ bei Familie Giegerich entdeckt, beide sind in der Ausstellung zu sehen.

Neben zahlreichen Dokumenten und Bildern sind auch diverse Ausrüstungsgegenstände wie Löscheimer, ein historischer Schlauchwagen, Strahlrohre usw. zu sehen.

Schon draußen vor dem Museum in der Bahnhofstraße weist die alte Holzleiter der Feuerwehr Münster, aus dem Jahr 1932 auf die Ausstellung hin, die der Heimat- und Geschichtsverein, in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Münster zusammengestellt hat. Wie Margarete Elster erklärte soll die Ausstellung zwei Vorgaben erfüllen. Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Münster dokumentieren, die die zweit älteste im Altkreis Dieburg ist und angeblich nach einem Großbrand im alten Münsterer Ortskern gegründet wurde. Gleichzeitig aber auch den ehrenamtlichen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehrleute für Hab und Gut, Leib und Leben ihrer Mitbürger würdigen.

Bürgermeister Walter Blank, der die Aufgabe des Brand- und Katastrophenschutzes bei der Freiwilligen Feuerwehr Münster in guten Händen weiß, wünschte der Ausstellung viel interessierte Besucher. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Josef Haus bedankt sich beim Heimat- und Geschichtsverein für die gute Zusammenarbeit und macht schon mal Lust auf das Jubiläumsfest das in der Zeit vom 15. bis 18. Juni 2012 auf dem Abtenauer Platz. stattfindet.

Bis zum Jubiläumsfest ist auch die Ausstellung zu sehen und zwar am 4. März, 1. April, 6. Mai und 3. Juni sowie anlässlich des Festes am Samstag, dem 16. Juni, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Zum Abschluss der Eröffnungsreden wies Margarete Elster auch noch auf die Möglichkeit zu Sonderführung hin und nannte für Terminvereinbarungen ihre Telefonnummer 34411.

 

Mo. 27.02.2012 14:39 Uhr Alter: 7 Jahre