Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Montag, 25. März 2019

Nachrichtenarchiv

Bauliche Änderungen erfordern Umstellung der Fahrzeugkonzeption

Neuartiges Tunnellöschfahrzeug geht im Laufe des Jahres in Dienst - Aprilscherz 2011

Seit etlichen Jahren fordern die Bürger aus dem Altkreis Dieburg eine zeitgemäße Unterführung des Bahnübergangs in Dieburg, seit einiger Zeit wird nun auch tatkräftig daran gearbeitet. Im kommenden Jahr sollen die Baumaßnahmen nun endgültig fertig gestellt sein. Durch die Veränderungen des Gefahrenschwerpunktes "Bahnübergang" steht die Feuerwehr vor neuen Problemen, ein Tunnel dieser Größenordnung fordert eine Anpassung der Fahrzeugkonzeption der Feuerwehr der Stadt Dieburg.

Durch knappe Kassen und die beengten Verhältnisse im Stützpunkt Dieburg erklärte sich die Gemeinde Münster bereit dazu, ein entsprechendes Tunnellöschfahrzeug zu beschaffen und über die geplante Laufzeit von 25 Jahren zu unterhalten.Ein Umbau der Fahrzeughalle in Münster erfolgt noch in diesem Jahr.

Das Spezialfahrzeug ist bestens für Einsätze in Unterführungen in Nachbargemeinden ausgestattet, bietet es durch die beiden Fahrerhäuser eine erstklassige Möglichkeit, sich schnellstmöglich aus dem "Gefahrenbereich" zurückzuziehen. Auch Gemeindebrandinspektor Florian Kisling sieht hierin vor allem eine zeitlichen Vorteil bei allen anderen Einsätzen: "Nachdem der Einsatzauftrag abgearbeitet wurde kann die Besatzung nun schnellstmöglich den Rückweg antreten ohne an der Einsatzstelle wenden, oder einen Umweg fahren zu müssen. Die Betriebskosten werden es in den kommenden Jahren im Vergleich zu anderen Fahrzeugen zeigen, Kraftstoff und teure Verschleißteile werden gespart!"

Der österreichische Hersteller hat uns vorab schon dieses Bild zukommen lassen. Dieses Fahrzeug ist der Prototyp, welcher an eine französische Wehr ausgeliefert wird.

Technische Daten:

  • Fahrgestell MAN 18.330
  • 1 Doppelkabine, 1 Singlekabine
  • Höchstgeschwindigkeit in Hauptfahrrichtung 110km/h, in FluchtausDieburgrichtung 90km/h
  • ZF-Spezialgetriebe, lässt sich auf Knopfdruck um 180° drehen
  • Sprühsüden am gesamten Fahrzeug und an den Reifen
  • 3000l Wassertank, 400l Schaum
 

Fr. 01.04.2011 11:51 Uhr Alter: 8 Jahre