Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Freitag, 24. Mai 2019

Nachrichtenarchiv

Bezirksfreizeit vom 26.-28.Mai in Wetzlar

Tag 1

Bereits morgens um 9 Uhr trafen wir uns am Feuerwehrhaus Münster um unser Gepäck in die Fahrzeuge zu laden. Anschließend ging es zum Stützpunkt nach Babenhausen, von dem wir gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus Babenhausen und Schaafheim, in Richtung Wetzlar aufbrachen.

Nach knapp 90 minütiger Fahrt erreichten wir die Jugendherberge in Wetzlar. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen und uns am „Mittagessen“ gestärkt hatten, ging es los zur Stadtrally.

Bei einer Rally durch die Hessentagsstadt Wetzlar mussten verschiedene Fragen zur Stadt sowie zu Stationen beantwortet werden. Außerdem hatten wir dabei die Möglichkeit noch Kleinigkeiten einzukaufen und in der Altstadt von Wetzlar ein wenig Freizeit zu genießen. Nachdem wir noch am Lahnufer waren, ging es zurück in Richtung Jugendherberge. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde der anliegende Fußball- und Volleyballplatz ausgiebig genutzt. Außerdem gab es in der Jugendherberge noch einen Billiardtisch, Air Hockey, Tischkicker sowie ein Autorennsimulator. Gegen 23 Uhr ging es dann für die meisten ins Bett um auch am nächsten Tag fit zu sein. 

Tag 2.

Nach dem Frühstück und dem Packen der Lunchpakete stand der nächste Punkt auf dem Plan. Gemeinsam fuhren wir zur „ Grube Fortuna“, einem stillgelegten Eisenerzbergwerk, welches jetzt als Besucherbergwerk dient. Nachdem unsere Gruppe mit dem Aufzug in 150 Meter Tiefe gebracht wurde, fuhren wir mit der Bergwerksbahn zur Abbaustelle weit in das Innere des Bergwerkes. Dort angekommen erwarteten uns brachiale Maschinen und ein Höllenlärm. Wir bekamen einen echten Eindruck über die schwere und schweißtreibende Arbeit eines Bergmannes. Nach einer ca. 60 Minütigen Führung ging es wieder zurück an die Oberfläche. Dort warteten wir auf die anderen Gruppen und vertrieben uns die Zeit auf dem Rummelplatz, der anlässlich des Jahrestags der Bergwerksschließung vorhanden war. Sowohl eine Hüpfburg für die Kleinen, als auch Kinderschminken für die „Großen“ waren vorhanden.

Gegen 14 Uhr waren wir zurück in der Jugendherberge um unsere Schwimmsachen zu packen. Das tolle Wetter lud uns kurzfristig auf einen Freibadbesuch ein. Sowohl ein Sprungturm, 2 Rutschen und vieles mehr bot den Wasserratten einiges an Vergnügen.

Nach dem gemeinsamen  „Abendessen“ ging es auf dem Fußball- und Volleyballplatz erneut bis in die späten Abendstunden heiß her.

Tag 3.

Nach dem Frühstück wurde wieder alles zusammen gepackt, die Betten abgezogen und die Zimmer geräumt. Gegen 9.30 Uhr machten wir uns auf in Richtung Mathematikum nach Gießen. Hier konnte das Thema Mathe und Zahlen einmal ganz anderst wahrgenommen werden wie sonst. Bei vielen interaktiven und leerreichen Aktionen, sowie Versuchen und Aufgaben rund um das Thema Mathe hatten selbst die stärksten „Schulkritiker“ unter uns eine Menge Spaß.

Gegen 15 Uhr kamen wir dann zurück nach Münster. Nachdem die Fahrzeuge gereinigt waren, wurden alle nach Hause gebracht. Die Bezirksfreizeit hat allen sehr viel Spaß bereitet und steigert die Vorfreude auf das in 3 Wochen beginnende Kreiszeltlager in Pfungstadt.

Insgesamt nahmen an dieser Freizeit 51 Jugendliche und 11 Betreuer aus 3 Jugendfeuerwehren des Bezirkes 1 teil.

 

 

 

Sa. 02.06.2012 22:04 Uhr Alter: 7 Jahre