Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Montag, 25. Juni 2018

Nachrichtenarchiv

Feuerwehr bereitet sich auf Waldbrandsaison vor

Massive Ausdehnung eines Waldbrandes im Bereich „Auf der Dörrwiese“ in der Münsterer Feldgemarkung, so lautete die Meldung am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr bei der Waldbrandübung der Freiwilligen Feuerwehr Münster. Unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Florian Kisling setzten sich der erste und zweite Abmarsch, gemäß Alarm- und Ausrückordnung, in Bewegung. Vor Ort wurde angenommen, dass eine Waldfläche von ca. 2.000m² in relativ unwegsamen Gelände brannte. Als besonders schwierig erwies sich die sehr enge, mit Bäumen und Sträuchern über weite Teile zugewachsene Zufahrt zum brennenden Waldstück.

Im ersten Schritt wurden durch die beiden Löschfahrzeuge insgesamt sechs Strahlrohre vorgenommen. Ein erster Löscherfolg konnte beobachtet werden. Zeitgleich richtete der zweite Abmarsch eine Wasserentnahmestelle am Stiegelgraben ein und stellte die Wasserversorgung zu den eingesetzten Fahrzeugen her. In kürzester Zeit konnten weitere Rohre und Monitore vorgenommen werden, sodass zu Spitzenzeiten rund 2.300l Wasser pro Minute mit neun Rohren ausgebracht werden konnte.

Im weiteren Verlauf wurde noch angenommen, dass Fahrzeuge der Nachbarfeuerwehren zur Wasserförderung zum Einsatz kommen. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Rückmeldung „Feuer aus!“ gegeben werden. Gemeindebrandinspektor Florian Kisling zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung. 

 

So. 03.06.2018 10:46 Uhr Alter: 22 Tage