Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Freitag, 17. August 2018

Nachrichtenarchiv

Feuerwehr feiert zum 33. Mal Oktoberfest in Münster

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder so weit. Die Freiwillige Feuerwehr Münster feierte bereits zum 33. Mal ihr Oktoberfest. Bereits am Samstagabend kochte spätestens beim Auftritt der bekannten „Hinnergassebuwe“ das Münsterer Feuerwehrgerätehaus und das bayerische Publikum tanzte auf den Tischen. „Wir freuen uns besonders, dass fast zwei Drittel unserer Gäste eine Lederhose oder Dirndl tragen“, so Josef Haus, 1. Vorsitzender des Vereins, an diesem Abend. Neben einem traditionellen bayerischen Wettkampf an diesem Abend sorgte die Gruppe „Waidler Wahnsinn“ für Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Ganz im Zeichen der Feuerwehr stand dann der Sonntag. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden interessierten Besuchern zahlreiche Informationsgelegenheiten rund um das Thema Feuerwehr gegeben. Neben einer Show-Übung zur technischen Hilfeleistung, stand aber auch die Fahrzeugsegnung des neuen Löschgruppenfahrzeugs 10 auf dem Programm. Begleitet vom Polizei- und Feuerwehrpfarrer Winfried Steinhaus, der insbesondere die Münsterer Einsatzkräfte schon in schwierigen Stunden nach Einsatzgeschehen begleitet hatte, segnet der katholische Pfarrer Bernhard Schüpke das neue Einsatzfahrzeug der Münsterer Wehr. Die Fahrzeugbeschaffung erfolgt bereits im Juni 2013 und löste die beiden alten Fahrzeuge LF8 und RW1 ab. Am diesjährigen Hessentag in Kassel konnte der hessische Innenminister Boris Rhein das Fahrzeug bereits an Münster übergeben. Im Rahmen der Landesbeschaffungsaktion von 50 LF 10 KatS konnten die Münsterer Floriansjünger damals den Prototypen dieser Baureihe entgegennehmen.

Die Freiwillige Feuerwehr Münster bedankt sich recht herzlich bei den zahlreich erschienen Gästen und vor allem aber den sehr vielen Helfern und Helferinnen vor und hinter den Kulissen, die für ein wunderbares Wochenende in Münster sorgten.

 

Mi. 02.10.2013 09:47 Uhr Alter: 5 Jahre