Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Samstag, 18. August 2018

Nachrichtenarchiv

Florian Kisling wird wieder zum Gemeindebrandinspektor gewählt

Gemeinsame Versammlung von Wehr und Verein

Am vergangenen Samstag (17.03.) fanden die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Münster und die Mitgliederversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Münster e.V. 1872 in einer gemeinsamen Veranstaltung im Feuerwehrhaus in Münster statt. Traditionell gab es vor der Veranstaltung wieder ein gemeinsamer Kirchgang in der katholischen Kirche „St. Michael“. Um 19.30 Uhr eröffnete Gemeindebrandinspektor Florian Kisling die Veranstaltung und gedachte an die verstorbenen Kameradinnen und Kameraden.

Im Anschluss folgte der Bericht des Gemeindebrandinspektors, der über die Wehr berichtete. Im Jahr 2017 zählte die Feuerwehr Münster 72 Einsatzkräfte, davon 58 Personen in Münster und 14 Personen in Altheim. Insgesamt waren 122 Einsätze zu bewältigen, die sich in 16 Brandeinsätze, 58 Einsätze mit technischer Hilfeleistung und 48 Fehlalarme aufgliederten. Die Einsatzstunden belaufen sich auf insgesamt 1.716 Stunden und für die Ausbildung wurden insgesamt 4.300 Stunden aufgewendet. Zu den Beschaffungen konnte Kisling berichten, dass das bestellte Fahrzeug GW-Logistik voraussichtlich im Mai diesen Jahres ausgeliefert werden kann. Weiterhin in der Beschaffung befindet sich ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug) für die Löschgruppe Altheim. Beide Fahrzeuge sind Ersatzbeschaffungen, die immer wieder erforderlich sind, da das aktuelle Fahrzeugalter im Schnitt bei 16,3 Jahren liegt. Im Allgemeinen sei Kisling sehr zufrieden mit der Wehr, vor allem weil alle Abteilungen gut zusammenarbeiten.

Als Nächstes berichtete Tobias Fieres als Sprecher der Löschgruppe Altheim von ihren Aktivitäten in 2017. Mit als erfolgreichste Veranstaltung der Löschgruppe war wieder das Maibaumfest, aber auch ein Tagesausflug und die Altheimer Kerb mit dem Kerbantrinken im Feuerwehrhaus sorgten für eine gute Kameradschaft.

Beim nächsten Tagesordnungspunkt gab der Gerätewart Timo Kreher einen kurzen Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Jahr ab. Hier standen vor allem wieder zahlreiche Prüfungen und Instandhaltungen an Fahrzeugen im Fokus. Timo Kreher berichtete ebenfalls von den Problemen, die es noch mit den im vergangenen Jahr angeschafften digitalen Funkmeldeempfängern gibt. Ein wichtiger Punkt war für ihn hier die nur durchschnittliche Funkabdeckung im Gemeindegebiet.

Den Berichten der Jugendfeuerwehrwarte von Stefan Schneider (Münster) und Thilo Becker (Altheim) war zu entnehmen, dass in beiden Abteilungen den Jugendlichen einiges geboten wird, nicht nur Feuerwehrtechnik stand auf dem Programm, sondern auch Ausflüge, Zeltlager und in Altheim sogar ein Erste Hilfe Kurs. Thilo Becker teilte der Versammlung mit, dass er nach 7 Jahren Amtszeit als Jugendfeuerwehrwart zukünftig nicht mehr zu Verfügung steht.

Auch bei der jüngsten Gruppe, den Bambinis (6-10 Jahre), die es bereits seit neun Jahren gibt, war dem Bericht von Leiterin Tanja Kisling zu entnehmen, dass den Kindern wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten war. Neben feuerwehrtechnischen Programmpunkten, standen auch andere Dinge auf dem Programm wie z.B. ein Ausflug in den Wald mit dem Förster, das Kistenstapeln und Minigolfspielen. Die Bambinis besteht aktuell aus 5 Betreuerinnen und 15 Kindern.

Den Berichten der Sprecher der Ehren- und Altersabteilungen von Klaus Weihert (Altheim) und Franz Orth (Münster) war auch dieses Jahr wieder zu entnehmen, dass sie aktive Gruppen sind. Es wurden zahlreiche Ausflüge unternommen, bei denen für das leibliche Wohl bestens gesorgt war.

Als letzte Abteilung auf der Tagesordnung wurde der Bericht von Guido Quäling zum Blasorchester der Feuerwehr Altheim vorgetragen. Hier erfuhr man, dass das Blasorchester aktuell aus 21 Musikerinnen und Musikern besteht. Im vergangenen Jahr haben sie an zahlreichen Veranstaltungen, z.B. einem Musikworkshop, dem großen Zapfenstreich für den Verabschiedeten Kreisbrandinspektor Ralph Stühling und einer Fahrt nach Berlin teilgenommen.

Bevor der erste Teil vorbei war, gab es aber noch eine Ansprachen von Gästen. Bürgermeister Gerald Frank lobte die Feuerwehrleute für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und ging unter anderem auf den erneuerten Boden der Fahrzeughalle, die beschafften digitalen Funkmeldeempfänger und auch auf das GW-Logistik ein. Als weiterer Gast war der neue Kreisbrandinspektor Heiko Schecker anwesend, der neben den Grüßen des Kreisfeuerwehrverbands auch über die Bedeutung der Kameradschaft sprach und die Einsatzkräfte für ihre geleistete Arbeit lobte. Aber auch auf die zuvor angesprochene digitale Alarmierung ging er ein.

In diesem Jahr konnte Gerald Frank zahlreiche Kameradinnen und Kameraden mit einer Anerkennungsprämie auszeichnen. 10 Jahre Einsatzdienst hatten Matthias Gruber, Jessica Krauß und Maik Wystrach, 20 Jahre Fobias Fieres, Daniel Grimm, Christian Lauer und Tobias Schiller, 30 Jahre Stefan Hebeling und Peter Volker Löbig und sogar 40 Jahre Einsatzdienst Dittmar Zirpel.

Bevor der erste Teil der Versammlung fertig war, standen aber noch Neuwahlen des Wehrausschusses auf dem Programm. Die Besetzung des Gremiums wurde bis auf den Jugendfeuerwehrwart in Altheim wieder von der Versammlung bestätigt. Florian Kisling behielt das Amt des Gemeindebrandinspektors und Timo Kreher das seines Stellvertreters. Tobias Fieres wurde als Sprecher der Löschgruppe Altheim bestätigt, ebenso wie Stefan Schneider als Jugendfeuerwehrwart in Münster. Marcel Weihert folgt auf Thilo Becker, der nicht mehr amtierte, als Jugendfeuerwehrwart in Altheim. Tanja Kisling leitet auch in Zukunft die Feuerzwerge. Für die Ehren- und Altersabteilungen wurden Franz Orth für Münster und Klaus Weihert für Altheim bestätigt. Guido Quäling leitet auch zukünftig die Musikabteilung in Altheim. Beisitzer des Ausschusses sind Andreas Dollheimer, Andreas Haus, Peter Groh und Tjark Schoeltzke. Weiterhin ernannte Florian Kisling als Gemeindebrandinspektor seine Zugführer. Dies werden auch in Zukunft wieder Reiner Bader, Daniel Oestreicher und Michael Sühl sein.

Nach einer Pause folgte der zweite Teil mit den Berichten aus dem Feuerwehrverein aus Münster. Vereinsvorsitzender Josef Haus gab dabei einen Überblick über das vergangene Jahr. Er berichtete unter anderem vom erfolgreichen 37. Oktoberfest. Auch am Volksradfahren nahm der Verein teil und konnte den 1. Platz belegen, beim Volkswandern jedoch nur den 2. Platz, über den man aber trotzdem stolz sein kann, da an dem Wochenende auch noch der Kreisfeuerwehrtag in Klein Umstadt gefeiert wurde. Nicht fehlen durfte letztes Jahr auch wieder der Herbstausflug, der die Reisenden nach Neustift im Stubaital führte. Weiterhin gab Haus einen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen in diesem Jahr. Als nächstes steht im April der traditionelle Familien- und Ehrungsabend an. Auch am Volksradfahren und Volkswandern wolle man sich dieses Jahr wieder beteiligen. Natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder einen Herbstausflug geben und auch das traditionelle Oktoberfest wird nicht fehlen. Josef Haus berichtete auch, dass der Verein derzeit aus 701 Mitgliedern besteht.

Der Bericht des Schriftführers Volker Gilbert ging nochmal etwas genauer auf die von Josef Haus bereits angesprochenen Veranstaltungen aus 2017 ein und bestätigte so, dass der Verein über ein aktives Vereinsleben verfügt.

Natürlich durfte auch der Bericht des Rechners nicht fehlen, der als nächster Punkt auf der Tagesordnung stand. Florian Herd stellte die finanzielle Situation des Vereins wieder mit vielen Zahlen dar und man konnte hören, dass der Verein finanziell auf gesunden Füßen steht. Viele Ausgaben kamen dem Feuerwehrwesen und der Kameradschaftspflege zugute.  Über die ordnungsgemäß geführten Kassen berichtete Kassenprüfer Oliver Holzbauer und bat die Anwesenden um Entlastung des Vorstands, dem einstimmig stattgegeben wurde. Zu neuen Kassenprüfern wurden Lioba Groh, Robert Schneider und Marc Stetter gewählt.

Unter Punkt Verschiedenes wurden dann noch Informationen zum Herbstausflug gegeben, bevor die Versammlung danach geschlossen wurde.

 

So. 18.03.2018 23:31 Uhr Alter: 153 Tage