Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Donnerstag, 21. März 2019

Nachrichtenarchiv

Fortbildungen an der HLFS in Kassel

Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr Münster besuchten in den vergangenen Wochen Lehrgänge an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel.

Am vergangenen Freitag bestand unser Kamerad Andreas Dollheimer an der Landesfeuerwehrschule erfolgreich die Prüfung zum Gruppenführer. Die zweiwöchige Vollzeitausbildung umfasste unter anderem auch verschiedene Planübungen an Modellbauplatten und Einsatzszenarien die von der Gruppe mit einem Löschgruppenfahrzeug abgearbeitet werden mussten. Den Abschluss bildete eine schriftliche Prüfung. Der abgeschlossene Lehrgang befähigt Dollheimer zum Führen eine Gruppe im Löscheinsatz bzw. bei der technischen Hilfeleistung. Oftmals müssen Gruppenführer den Gesamteinsatz leiten und verantworten, wenn kein weiteres Führungsfahrzeug vor Ort an der Einsatzstelle ist.

Peter Groh erlernte im Lehrgang "Technische Hilfeleistung - Verkehrsunfall" grundlegende Fähigkeiten um Personen nach einem Verkehrsunfall möglichst schonend, patientenorientiert oder auch schnellstmöglich aus einem verunfallten Fahrzeug befreien zu können. Der Umgang mit dem umfangreichen Hilfeleistungsgerät sowie die anzuwendenden Techniken standen hier im Vordergrund. In den verschiedensten Szenarien wurde alles an unterschiedlichen Fahrzeugtypen durchgesprochen und auch praktisch vorgenommen.

Am Seminar "Löschwasserförderung" nahm Thorsten Löbig teil: Des Öfteren muss die Wasserförderung bei einem Brandeinsatz im Gelände über lange Wegstrecken erfolgen. Um den richtigen Druck am Ende der Leitung erzielen zu können bedarf es einer Vorplanung. Faktoren wie Saughöhe, Reibungsverlsute und Verluste durch Höhenschwankungen gilt es bei der Standortplanung der Förderpumpen zu berücksichtigen. Die theoretischen Kenntnisse sind im Anschluss in der Praxis erprobt worden.

Die Feuerwehr Münster gratuliert zur erfolgreich absolvierten Ausbildung.

 

Mo. 23.05.2011 17:55 Uhr Alter: 8 Jahre