Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Montag, 20. Mai 2019

Nachrichtenarchiv

Gruppen- und Zugführerausbildung

Im Rahmen der regelmäßigen Sonderausbildungen für die Gruppen- und Zugführer der Feuerwehr Münster ging es am Samstag, den 27. März 2010, um das Seniorendienstleistungszentrum der Gemeinde Münster. Themenschwerpunkte an diesem Nachmittag waren unter anderem die Sonderalarmpläne für dieses Gebäude, die besondere Ausrück- und Aufstellungsordnung der Fahrzeuge und die Gefahrenschwerpunkte im Falle eines möglichen Brands bzw. der Evakuierung. Unter der Leitung des Gemeindebrandinspektors Florian Kisling und seinem Stellvertreter Timo Kreher gliederte sich die Ausbildung erst in einen theoretischen Teil, sowie im Anschluss mit einer Begehung des Gebäudes vor Ort. Am Zentrum wurden von den Kameraden spezielle taktische Maßnahmen im möglichen Einsatzfall erörtert. Spezielles Thema war hier die Rettung und Evakuierung von älteren und oftmals behinderten Menschen aus dem Gebäude. Das Seniorendienstleistungszentrum bietet auf drei Wohnbereiche 60 moderne vollstationäre Pflegeplätze an, die derzeit voll ausgenutzt sind. Ein besonderes Angebot ist auch die vollstationäre Pflege für demenzkranke Menschen in allen Pflegestufen.

 „Wir haben hier ein besonderes Gebäude mit Menschen in unserer Gemeinde, welches spezielle Aufmerksamkeit auch von uns als Feuerwehr erfordert.“  unterstrich der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Timo Kreher die Wichtigkeit dieser Ausbildungsveranstaltung. „Solche Veranstaltungen sind für die Einsatzleitungen aus Münster und Altheim von enormer Bedeutung um im Ernst- und Einsatzfall auf das Optimale vorbereitet zu sein“ so Kreher weiter.

 

Sa. 27.03.2010 18:20 Uhr Alter: 9 Jahre