Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Montag, 25. Juni 2018

Nachrichtenarchiv

Jährliche Waldbrandübung in Münster

Die jährlich stattfindende Waldbrandübung der Feuerwehr Münster und Löschgruppe Altheim wurde am vergangenen Sonntag durchgeführt. Im Waldgebiet in der Nähe der Tongrubenschneise und der Zufahrt zum Muna-Tor 2 wurde ein Feuer auf über 300m Länge angenommen. Wie bei jedem Waldbrand lag auch hier die Schwierigkeit bei der Wasserversorgung. In direkter Nähe zur Brandstelle befindet sich zwar ein Behälter in einem ehemaligen Wasserwerk mit einem Fassungsvermögen von 96.000l, das Füllen des dazugehörigen Hydrantennetzes nimmt jedoch ca. 30min und 39m³ Wasser ein. Deswegen musste die Wasserversorgung in der Anfangsphase über einen Pendelverkehr mit zwei Fahrzeugen sichergestellt werden. Da ein Großteil des Münsterer Waldgebiets immer noch Munitionsverseucht ist, wird vom Betreten der Waldflächen seitens der Förster abgeraten. Die Brandbekämpfung im Wald ist also stellenweise nur von den Wegen aus möglich. Am Sonntag wurde die Gelegenheit genutzt, die Wurfweiten der Dachmonitore auf dem Hileleistungslöschfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug in der Praxis zu ermitteln und zu vergleichen. Mit knapp 70m Reichweite kann mit beiden Fahrzeugen eine große Fläche vom Weg aus abgedeckt werden.

Nach rund 2h konnte „Feuer aus!“ gemeldet werden. Beim Grillnachmittag mit den Familien der Übungsteilnehmer ließ man den Sonntag noch gemütlich ausklingen.

 

Di. 20.08.2013 08:13 Uhr Alter: 5 Jahre