Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Donnerstag, 21. März 2019

Nachrichtenarchiv

Schneller Einsatz an B 26 und B 45

Die Feier wurde von Johanniter-Pfarrer Winfried Steinhaus mit Betrachtungen über Leben und Tod eingeleitet. Rund um die Uhr stünden in der Rettungswache Menschen bereit, um Leben zu retten, Verletzte zu versorgen, anderen Menschen in Notlagen beizustehen. Dabei komme es häufig wirklich auf Minuten, ja Sekunden an.

Für den Regionalvorstand begrüßte Norbert Look viele Gäste, darunter Vertreter von Rettungsdiensten, der Polizei und der Kommunalpolitik. Seit 1978 sei die Johanniter-Unfall-Hilfe im Dieburger Land aktiv. Seitdem habe man im Rettungsdienst viel improvisieren müssen. Im Frühjahr des vergangenen Jahres seien die Pläne zur Errichtung einer Rettungswache neben der Dieburger Polizeistation aktuell geworden. Die Kosten bezifferte Norbert Look mit 600 000 Euro. Die Rettungswache hat eine Grundfläche von 300 Quadratmetern. Zwei Fahrzeuge, darunter ein Notarztwagen, sind stationiert.

Grußworte überbrachten unter anderem Landrat Klaus-Peter Schellhaas und der Dieburger Bürgermeister, Werner Thomas. Hervorgehoben wurde die verkehrsgünstige Lage am Schnittpunkt B 26/B 45. Die Alarmierungen erfolgen über die zentrale Leitstelle in Dieburg unter Notrufnummer 112.

Text und Foto: Echo Online / M. Prasch

 

Mi. 17.04.2013 13:44 Uhr Alter: 6 Jahre