Sie sind hier: Nachrichtenarchiv
Donnerstag, 21. März 2019

Nachrichtenarchiv

Zugunfall und tödlicher Verkehrsunfall in Münster

Zugunfall:
Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in den Vormittagsstunden des 03.08.2012 zu einem Zusammenstoß zwischen einer Regionalbahn und einem PKW im Bereich der Bahnstrecke im Gemeindegebiet von Münster. Bei Eintreffen der gegen 11:15 Uhr von der Zentralen Leitstelle Darmstadt-Dieburg alarmierten Einheiten der Feuerwehr Münster und des Rettungsdienstes wurde ein vom Zug im Heckbereich erfasster PKW vorgefunden, der beteiligte Zug stand nach vollendetem Bremsvorgang in einiger Entfernung der Einsatzstelle. Im weiteren Einsatzverlauf wurden seitens der Kräfte des Rettungsdienstes zwei leichtverletzte Personen behandelt. Nach Eintreffen der Notfallmanagerin der DB wurden in Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften der Feuerwehr die im Zug befindlichen Personen aus diesem geleitet und den durch die Bahn bereitgestellten Taxen als Ersatzverkehr zugeführt.

Tödlicher Verkehrsunfall B 26
Um 11:57 Uhr wurden die vor Ort eingesetzten Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall auf die B 26 in Höhe des Ortsteiles Altheim alarmiert. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte fanden einen Unfall zwischen einem LKW und zwei PKW vor, wobei in einem der beiden PKW eine Person eingeklemmt war. Aufgrund der Lage des PKW musste dieser zuerst durch die Feuerwehr gesichert werden, bevor mit den weiteren Rettungsmaßnahmen begonnen werden konnte. Durch den Unfall wurden 2 Personen leicht, 1 Person tödlich verletzt. Aufgrund der Bergungsarbeiten ist die B 26 bis auf weiteres voll gesperrt.

 

Fr. 03.08.2012 16:45 Uhr Alter: 7 Jahre