Einsatzübung mit Modellfahrzeugen

Nicht nur für den Modellbau, auch bei der Ausbildung der Feuerwehr kann man Modellfahrzeuge gut verwenden. Am Modell lassen sich gut Einsatzszenarien nachstellen, die dann von den Führungskräften abgearbeitet werden müssen. Der Schwerpunkt bei dieser Ausbildung liegt auf der Erkundung der Einsatzstelle, verbunden mit der Beurteilung der vorhandenen Gefahren. Am vergangenen Samstag (11.07.) übten die beiden Zugführer Andreas Dollheimer und Andreas Haus mit einigen Führungskräften den Führungskreislauf, der bei Einsätzen immer wieder durchlaufen werden muss. In verschiedenen Einsatzszenarien mussten die Teilnehmer bei der Erkundung der Einsatzstellen die Gefahren erkennen und entscheiden, welches aktuell die größte Gefahr darstellt. Andreas Haus verwiese darauf “Ihr müsst Eure Einsatzmittel so einsetzen, dass ihr die größte Gefahr bestmöglich beseitigen könnt”. In einigen Beispielen wurde auch speziell auf Details hingewiesen, die zu erkunden sind. Andreas Dollheimer merkte an: “Schon die Antriebsart eines verunfallten Fahrzeugs kann entscheidend für mögliche weitere Gefahren sein.” Mit diesen Hinweisen und den geübten Einsatzszenarien konnte jeder Teilnehmer etwas für sich mitnehmen und sein Wissen wieder etwas auffrischen.

Diesen Beitrag bewerten

Loading spinner