Sie sind hier: Bürgerservice / Innenangriff
Sonntag, 27. Mai 2018

Feuerwehr Münster im Innenangriff

Oft werden die Kameraden der Einsatzabteilung gefragt, wie es denn so ist, in ein brennendes Haus zu gehen und was man dort zu sehen bekommt. Die wohl ehrlichste Antwort ist ziemlich ernüchtern: Heiß ist es unter der Schutzausrüstung, die selbst im Winter einfache Tätigkeiten in ein schweißtreibendes Unterfangen machen. Und sehen? Man sieht sprichwörtlich "die Hand vor Augen nicht".

Einen kleinen Einblick, wie es einem Trupp unter Atemschutz im Innenangriff ergeht, zeigt unser Video. Es entstand während einer der regelmäßigen praktischen Übungen. Gefilmt wurde dabei das Bild einer Wärmebildkamera, da im Brandraum selbst aufgrund der starken Verrauchung auch mit Handlampen so gut wie nichts zu sehen war. Angenommen wurde ein Brand in einem Industrieunternehmen. Für den Erstangriff rüstete sich der Angriffstrupp zur Brandbekämpfung aus. Im Verlaufe des Einsatzes verunglückte ein Truppmann übungsmäßig, sodass der Sicherungstrupp hinzugezogen werden muss. Verfolgen sie die sowohl die Brandbekämpfung als auch die Rettung des Kameraden.

Aber sehen Sie selbst...