Moderne Wärmebildkamera für die Freiwillige Feuerwehr Münster

Jüngste Erfahrung: Muna-Waldbrand zeigt Wichtigkeit moderner Geräte

Florian Kisling berichtet vom Brand des Muna-Waldes im Gemeindegebiet Münsters, bei welchem bereits erfolgreich mit Wärmebildkameras gearbeitet wurde. Mit diesen könne man durch den Wärme-Kälte Unterschied, den die Kamera herausarbeitet, Brandherde ausmachen. „Die neue Wärmebildkamera bleibt in diesem Fahrzeug hinter uns“, erläutert er. „Für alle Geräte, die wir haben, machen wir mit unseren Mitgliedern Schulungen“. Immerhin habe die Freiwillige Feuerwehr Münster 150 Einsätze im Jahr, wovon ¼ auf Brände entfallen, führt der Gemeindebrandinspektor die Statistik aus.

Freudige Augen vor den Fahrzeughallen der Feuerwehr Münster: Stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Dieburg Ramon Moral übergibt Gemeindebrandinspektor Florian Kisling und dessen Stellvertreter Timo Kreher eine nagelneue Wärmebildkamera im Wert von rund 1.600 Euro für deren Einsatztruppe im Namen der SV SparkassenVersicherung / SV Kommunal.

Direktionsbevollmächtigter Martin Eifert der SV Kommunal erläutert die Wichtigkeit von Wärmebildkameras in Bezug auch auf die Personensuche, „denn eine Wärmebildkamera wandelt die Infrarotstrahlung, die von einer Wärmequelle ausgeht um in ein für Menschen sichtbares Bild. Damit hilft die Wärmebildkamera vermisste Personen schneller zu retten“. Auch Rathauschef Bürgermeister Gerald Frank freut es. Er war so begeistert vom Einsatz und der überregionalen Zusammenarbeit der Feuerwehren des Muna-Brands, dass er damals im Rahmen des Kulturprogrammes alle Beteiligten Helfer für deren Einsatz zu einer Vorstellung des Kikeriki-Theaters einladen ließ.

Für Kommunen, die bei der Sparkasse versichert sind

Die ganze Aktion ist Teil eines Förderprogrammes, das bei der Sparkasse versicherte Kommunen genießen können. Die SV SparkassenVersicherung / SV Kommunal fördert seit vielen Jahren die Feuerwehren. Hiermit soll die Einsatzfähigkeit der Wehren gestärkt und der kommunale Haushalt entlastet werden. „Hierbei entsteht eine Win-Win-Situation“, erklärt Martin Eifert, Direktionsbevollmächtigter SV Kommunal, „denn natürlich wirkt diese Aktion schadenminimierend, unterstützt aber gleichzeitig das effektive Arbeiten der Feuerwehren vor Ort“.

Noch 800 weitere Kommunen will die SV SparkassenVersicherung mit solchen Wärmebildkameras bis 2023 ausstatten.

BU: (v. l.) Timo Kreher (stv. Gemeindebrandinspektor) und Florian Kisling (Gemeindebrandinspektor) freuen sich über die neue Wärmebildkamera, die Ramon Moral (stv. Vorstandsmitglied Sparkasse Dieburg) im Vordergrund neben Münsters Bürgermeister Gerald Frank übergibt. Direktionsbevollmächtigter Martin Eifert und Heiko Schulz, Abteilungsleiter Versicherungen präsentieren diese Art der Förderprogramme für bei der Sparkasse versicherte Kommunen und deren Wehren.

Quelle Text+Foto: Gemeinde Münster (Hessen); www.muenster-hessen.de

Diesen Beitrag bewerten

Loading spinner