F 2 – Kellerbrand

Datum: 08. Mai 2020 
Alarmzeit: 15:43 Uhr 
Alarmierungsart: 12, 638, 640, 641 
Dauer: 1 Stunde 57 Minuten 
Art: Mittelbrand  
Einsatzort: Münster / Hintergasse 
Mannschaftsstärke: 28 
Fahrzeuge: GW-L , KdoW , MLF  
Einheiten: 1. Löschzug 
Weitere Kräfte: Energieversorger HSE , Notarzt , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Münster zu einem Einsatz in die Münsterer Altstadt alarmiert. Gemeldet war ein Kellerbrand, dessen Rauchsäule die anrückenden Einsatzkräfte bereits auf der Anfahrt sehen konnten. Durch die beengten baulichen Verhältnisse musste genau geschaut werden, wie die Feuerwehr-Fahrzeuge an der Einsatzstelle positioniert werden mussten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindert werden und das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Da von dem Feuer auch eine Stromunterverteilung betroffen war, musste auch ein Mitarbeiter des Energieversorgers vor Ort kommen, um den Bereich freizuschalten. Eine betroffene Person wurde vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht, da sie Rauchgas eingeatmet hatte, musste aber nicht weiter ärztlich versorgt werden. Zum Schluss des Einsatzes wurde der betroffene Kellerbereich noch mit Schaum geflutet, um ein erneutes Aufflackern des Feuers zu verhindern. Ebenfalls wurden der Keller und das Haus gelüftet, um es wieder rauchfrei zu bekommen.
Die Brandursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.