F 2 – Waldbrand

Datum: 10. August 2020 
Alarmzeit: 16:15 Uhr 
Dauer: 6 Stunden 45 Minuten 
Einsatzort: Mörfelden-Walldorf 
Fahrzeuge: GW-L , KdoW  


Einsatzbericht:

Feuerwehr Münster unterstützt beim Waldbrand in Mörfelden-Walldorf zur Sicherung des Flughafens Frankfurt


Am Montagnachmittag (10.08.) wurde die Feuerwehr Münster zur Unterstützung bei einem Waldbrand bei Mörfelden-Walldorf angefordert. Bereits seit Sonntagnachmittag brannte dort eine 2,5 h große Waldfläche nicht weit vom Frankfurter Flughafen entfernt. In Koordination mit der Einsatzleitung in Waldorf und der Leitstelle des Frankfurter Flughafens wurden dann am Montagnachmittag die neu beschafften Kreisregner der Feuerwehr Münster zum Halten einer 400 Meter langen Schneise in Richtung des Flughafens angefordert und später eingesetzt. Durch diese Maßnahme konnten die einzelnen Waldränder gesichert werden und die dortigen Feuerstellen kontrolliert auslaufen. Ebenso wurde eine weitere Ausbreitung in Richtung des Airports verhindert. Der Einsatz endete für sieben Mitglieder der Einsatzabteilung in Münster, welche während eines parallelen Verkehrsunfall in Münster mit zwei Fahrzeugen herausgelöst wurden, gegen 23.00 Uhr am gleichen Abend. Die Kreisregner der Feuerwehr Münster wurden als Folge des verehrenden Waldbrands im Sommer 2019, bei dem die Feuerwehr Münster mit 33 anderen Feuerwehren und mehr als 650 Einsatzkräften eine Woche den Waldbrand im Ortsteil Breitefeld bekämpfte, angeschafft. Die Beschaffung und Finanzierung der Kreisregner erfolgte im Jahr 2020 aus eigenen Mitteln des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Münster e.V. Die Kosten für die sehr speziellen Brandbekämpfungsutensilien beliefen sich auf 3.400 €.

Ein Videobericht zum Waldbrand in Mörfelden-Walldorf gibt es auch bei der Hessenschau zu finden.