Personenrettung mit besonderer Überraschung

Bei der Ausbildung am Donnerstag (23.07.) stand das Thema Personenrettung auf der Tagesordnung. Zwei verletzte Personen galt es zum einen aus einer vernebelten Garage und zum anderen von einem Garagendach zu retten. Während ein Trupp über Steckleiter zur Person auf der Garage gelangte, machte sich ein anderer Trupp unter Atemschutz auf die Suche nach der anderen Person im vernebelten Raum. Während die Person vom Garagendach, in diesem Fall ein Dummy, erst für die Rettung auf einem Spineboard festgebunden werden musste, gelang es dem anderen Trupp schnell die Person im vernebelten Raum aufzufinden. In diesem Fall handelte es sich aber um eine reale Person, die hier die Verletzte mimte. Um so vorsichtiger war der Trupp dabei die Verletzte aus dem vernebelten Raum zu bringen. Draußen angekommen warteten schon viele Feuerwehrleute auf die Verletzte. Was im ersten Moment aussah wie eine Menschenkette, entpuppte sich beim zweiten Blick als Spalier. Am Ende Stand unser Kamerad Niclas, der seine Freundin fragt, ob sie ihn heiraten wolle. Die Antwort war “Ja”! Wir gratulieren den beiden zur Verlobung und wünschen Ihnen für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute!

Diesen Beitrag bewerten

Loading spinner