Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug – HLF 20/30

Rufname: Florian Münster 1-46

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug deckt durch seine umfangreiche Beladung ein sehr großes Einsatzspektrum ab. Werkzeuge und Gerätschaften zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung sind gleichermaßen vorhanden. Zur Brandbekämpfung stehen neben 3000 Liter Löschwasser auch 200 Liter Schaum zur Verfügung, die mit der leistungsstarken Fahrzeugpumpe (2000l/min bei 10bar) zum Brandobjekt gebracht werden. Atemschutzgeräte, moderne Hohlstrahlrohre, Sprungretter, mobiler Rauchverschluss, Hochleistungslüfter und Wärmebildkamera komplettieren die Ausrüstung.
Der Bereich der technischen Hilfeleistung wird durch hydraulische Rettungsgeräte, Hebekissen und sämtliche Werkzeuge wie z.B. Rettungssäge oder einer Notfallpumpe zum Abpumpen von Treibstoffen aus Fahrzeugtanks abgedeckt. Des Weiteren werden Messgeräte und Chemikalienschutzanzüge mitgeführt, um Einsätze mit gefährlichen Stoffen und Gütern abarbeiten zu können.

Technische Ausstattung und Beladung

  • Besatzung: 1/8
  • Löschwassertank: 3.000l
  • Schaummitteltank: 200l
  • Stromerzeuger: Rosenbauer 14kVA
  • 7 tragbare Atemschutzgeräte
  • Tragbarer Monitor Combitor 3000
  • verschiedene Einmann-Haspeln
  • Sprungretter Lorsbach
  • Wärmebildkamera Bullard T3
  • 2 Tauchpumpen (TP15-1, TP4-1)
  • Hohlstrahlrohre AWG
  • Wassersauger

    Leitern:
  • 3-teilige Schiebleiter
  • 2-Multifunktionsleitern

    Hydraulische Rettungsgeräte:
  • Schere Weber S270
  • Spreizer Weber SP60
  • Rettungszylinder RZ1, RZ2, RZ3
  • Pedalschneider
  • Türöffnungswerkzeug

Einsatzfahrt ELW1

HLF Feuerwehr Münster

Technische Daten HLF 20/30

Hersteller/ModellMercedes-Benz Atego
Gewicht16t
Leistung279 PS
Baujahr2006
AufbauRosenbauer Luckenwalde
Löschwasserbehälter 3.000 l
Schaummittel 200 l
Pumpenleistung 2.000 l/min bei 10bar

Diesen Beitrag bewerten

Loading spinner