F 1 – Brennt PKW

Datum: 20. September 2020 
Alarmzeit: 0:47 Uhr 
Alarmierungsart: 01, 02, 11 
Dauer: 1 Stunde 43 Minuten 
Art: Großbrand  
Einsatzort: Münster / OT.Breitefeld / Im Breitefeld 
Mannschaftsstärke: 30 
Fahrzeuge: ELW , GW-L , HLF 20/30 , KdoW , LF 10 KatS , MLF , TLF 16/24Tr  
Weitere Kräfte: DRK Ortsverband Münster , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Brandstiftung an mehreren Fahrzeugen – ca. 100.000EUR Schaden


In der Nacht von Samstag auf Sonntag (19./20.09.) gingen gegen 00:45 Uhr bei den Leitstellen des Rettungsdienstes und der Polizei mehrere Notrufe über brennende PKW auf einem Parkplatz neben einem Hotel ein. 35 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Münster und Altheim löschten den Brand von fünf Fahrzeugen. Drei weitere PKW wurden durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Es wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Gesamtschaden dürfte nach ersten Feststellungen bei ca. 100.000EUR liegen. Die bisherigen Ermittlungen lassen auf eine Brandstiftung schließen. Sofortige intensive Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zu einer Ergreifung. Weitere Ermittlungen folgen. Zeugen, denen in diesem Zusammenhang etwas aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei in Dieburg unter 06071/9656-0 zu melden. gefertigt: Steffen Pietschmann, Polizeiführer vom Dienst.

Quelle und Bericht: Pressestelle Polizeipräsidium Südhessen Steffen Pietschmann, Polizeiführer vom Dienst