Sie sind hier: Ausrüstung / Technik / Technische Hilfeleistung / Hydraulische Rettungsgeräte
Sonntag, 16. Dezember 2018

Hydraulische Rettungsgeräte

Die Zeiten, in denen die Feuerwehr ausschließlich nur zur Brandbekämpfung alarmiert wird, sind schon lange vorbei. Die Einsätze der technischen Hilfeleistung nehmen immer mehr zu. Immer schwieriger gestalten sich Einsätze, bei denen Personen nach einem Verkehrsunfall in ihrem PKW oder LKW eingeklemmt sind und von der Feuerwehr befreit werden müssen.

Eine immer schneller voranschreitende Technisierung erfordert eine stetige Anpassung der Feuerwehrtechnik.

Die Sicherheitstechnik bei den einzelnen Fahrzeugherstellern wurde in den letzten Jahren sehr stark verbessert. Neben dem Einbau von Airbags, die bei einigen Fahrzeugtypen die Anzahl 20 übersteigen, wurde auch der Seitenaufprallschutz in Hinblick auf die Materialzusammensetzung erheblich verstärkt. Hinzu kommen Gurtstraffsysteme, eingeklebte Scheiben, mehrere Autobatterien, etc., die die Feuerwehr vor unterschiedliche Gefahren stellen. Durch solche Weiterentwicklungen sollen die Fahrzeuginsassen bei Unfällen geschützt werden, allerdings stellen die Fahrzeughersteller die Feuerwehren hier meist vor große Probleme. Aus diesen Gründen ist die Vorhaltung neuester technischer Ausrüstung genau so wichtig, wie die Ausbildung der Einsatzkräfte.

 

Hydraulische Rettungsschere Weber S-270

Das Schneidgerät Weber S 270 ist für neueste Fahrzeuge und Werkstoffe konzipiert.

Technische Daten Rettungsschere S-270
Gewicht 17,0 kg
Öffnungsweite 270mm
Max. Schneidkraft 71 t
Max. Schneidleistung bei Rundmaterial Ø 36 mm

 

 

Hydraulischer Spreizer SP 60

Der hydraulische Spreizer (Weber SP 60) dient zur Rettung eingeschlossener oder eingeklemmter Unfallopfer. Spreizer werden vornehmlich zum Öffnen von Auto- und LKW Türen, zum Hochdrücken von Fahrzeugdächern und Heben von Lasten eingesetzt.

Durch den Umbau der Spreizerspitzen können an beiden Enden Ketten angebracht werden. So können Lenksäulen oder andere Hindernisse auch gezogen werden.

Technische Daten Spreizer SP 60
Gewicht 24,7kg
Spreizkraft im Arbeitsbereich 68 – 430 kN
Schließkraft 110kN
Spreizweg 810mm

 

 

Hydraulischer Pedalschneider Weber S-50

Ist ein kompaktes Schneidgerät für spannungsfreies Schneiden. Durch die niedrige Baugröße und das geringe Gewicht ist er auf engstem Raum einsetzbar, z.B. im Fußraum von Unfallfahrzeugen um dort Pedale zu schneiden.

Aber auch Lenkräder und Gitterstäbe lassen sich ohne Wegspringen des Schneidgutes trennen.

Technische Daten Pedalschneider Weber S-50
Öffnungsweite 50 mm
Max. Schneidkraft 14 t
Max. Schneidleistung bei Rundmaterial Ø 16 mm
Gewicht 4,3 kg

Hydraulische Rettungszylinder

Die Rettungszylinder sind so konstruiert, dass der kleinste Zylinder RZ 1-850 nach dem Spreizer eingesetzt werden kann. Nachfolgend kann mit dem RZ 2-1250 und dem RZ 3-1600 gearbeitet werden. Mit den Druckstücken können die Rettungszylinder zum Drücken und mit den Kettenadaptern zum Ziehen eingesetzt werden.

Technische Daten und Fotos stammen von "Weber-Hydraulik"